"Loading..."

Ein Verein stellt sich vor

Aus der Situation heraus, dass es im Raum Unterfranken keine Anlaufstelle für betroffene Eltern autistischer Kinder gab, fand sich ab ca. 1995 eine Selbsthilfegruppe zusammen, die dann im April 1999 in Würzburg den Regionalverband Unterfranken e.V. gründete. Wir möchten Eltern und Angehörigen eines autistischen Menschen sowie interessierten Personen eine regional nahe Anlaufstelle sein. Unsere Treffen in Würzburg dienen dabei einem ständigen und breiten Erfahrungsaustausch. In unregelmäßigen Abständen treffen wir uns immer am 3. Dienstag eines Monats ab 19.00 Uhr in der „Villa Kunterbunt“ in der Reiserstraße 7, gegenüber vom Eingang zu den Unikliniken (Stadtteil Grombühl).

Unser Hauptanliegen:

„Die Förderung von Maßnahmen und Einrichtungen die eine wirksame Hilfe für autistische Menschen aller Altersstufen bedeuten“

Die soll erreicht werden durch:
  • Regelmäßige Kontakte zwischen Eltern autistischer Kinder, Jugendlicher und Erwachsener zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch und Beratung.
  • Vertraut machen eines möglichst großen Kreises von Therapeuten, Pädagogen, Ärzten und sonstigen Personen, die sich mit der Rehabilitation Behinderter beruflich befassen, mit den besonderen Problemen autistischer Kinder, Jugendlicher und Erwachsener.
  • Eine enge Zusammenarbeit mit allen öffentlichen, privaten und wissenschaftlichen Organisationen, die eine Förderung und bessere soziale Eingliederung behinderter Menschen zum Ziele haben.
  • Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Informationsveranstaltungen und Fachtagungen.

Bei allem muss bedacht werden, dass viele der aktiven Mitglieder selbst autistische Kinder haben, was auch in der Vereinsarbeit zeitliche Einschränkungen bedeutet. Wir können keinen „Komplettservice“ bieten, wohl auch nicht alle Erwartungen erfüllen, aber es geht gemeinsam vorwärts.